Der brasilianische Nationalstürmer Adriano ist wegen Liebeskummer in seine Heimatstadt Rio de Janeiro geflohen.

Adriano war nach dem WM-Qualifikationsspiel der Selecao gegen Peru (3:0) ohne Nennung von Gründen abgetaucht und hatte sich nicht mehr bei seinem Verein gemeldet.

In einem Interview mit der Tageszeitung "O Dia" bestätigte Adrianos Ex-Freundin Joana Machado, dass sich der 27-Jährige seit der Trennung in der Favela Vila Cruzeiro aufhalte. Als Grund für die Trennung gab die 28-Jährige den exzessiven Lebensstil Adrianos an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel