vergrößernverkleinern
Ashley Cole (r.) spielt seit 2006 für den FC Chelsea © getty

Der frühere englische Nationalspieler Ashley Cole ist in seinem Urlaub in den USA offenbar negativ aufgefallen und wurde durch das Los Angeles Police Department (LAPD) vernommen.

Wie die englische Zeitung Sunday Mirror berichtet, soll Cole in einem Nachtclub in Los Angeles der MTV-Moderatorin Donatella Panayiotou eine Champagnerflasche über den Kopf gegossen und die 30-Jährige beschimpft haben.

Daraufhin soll es zu einem Handgemenge zwischen den beiden gekommen sein. Das LAPD hat Ermittlungen gegen den 33 Jahre alte Linksverteidiger eingeleitet, der von Englands Teammanager Roy Hodgson nicht in den englischen Kader für die Weltmeisterschaft in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) berufen worden war.

Coles Vertrag beim FC Chelsea war am Ende der abgelaufenen Saison nach acht Jahren im Verein nicht verlängert worden. Zuletzt stand ein Wechsel in die Major League Soccer (MLS) im Raum.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel