Didier Drogba hat den FC Chelsea ins FA-Cup-Finale geschossen. Der Ivorer erzielte für das Team von Michael Ballack in der 84. Minute den Siegtreffer beim 2:1 (1:1)-Erfolg im ersten Halbfinale gegen den Londoner Lokalrivalen FC Arsenal.

Die "Gunners" waren in der 18. Minute durch Theo Walcott in Führung gegangen, der Franzose Florent Malouda hatte in der 33. Minute ausgeglichen.

Der Finalgegner von Chelsea wird am Sonntag im zweiten Halbfinale zwischen dem FC Everton und Manchester United ermittelt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel