vergrößernverkleinern
Jose Mourinho unterschrieb bei Inter Mailand einen Drei-Jahres-Vertrag © getty

Inter spielt unter Jose Mourinho nur Unentschieden. Milans Topzugänge Ronaldinho und Schewtschenko trifft es noch schlimmer.

Rom - Die mit Spannung erwarteten Premieren von Star-Trainer Jose Mourinho und Ex-Weltfußballer Ronaldinho in der Serie A endeten für beide enttäuschend.

Mourinho kam mit Meister Inter Mailand bei Sampdoria Genua nicht über ein magereres 1:1 (1:0) hinaus.

Ronaldinho erwischte es mit dem Stadtrivalen Milan beim 1:2 gegen den AC Bologna im heimischen Giuseppe-Meazza-Stadion noch schlimmer.

Trotz einer ansprechenden Leistung des brasilianischen Neuzugangs, musste der AC in der 79. Minute den Siegtreffer der Gäste durch einen 25-Meter-Schuss von Francesco Valiani in den Winkel hinnehmen.

Schewtschenko feiert Comeback

Zuvor hatte Massimo Ambrosini (41.) die Bologna-Führung durch Marco Di Vaio (18.) ausgeglichen.

Auch Stürmer Andrej Schewtschenko, der nach der Rückkehr vom FC Chelsea nach der Pause sein Comeback im Trikot der Rossoneri gab, konnte die Niederlage nicht verhindern.

"Wir hatten Pech. Es war einfach ein komisches und unnormales Spiel, aber natürlich war es die Überraschung des Tages", erklärte Trainer Carlo Ancelotti: "Wir haben nicht viel falsch gemacht. Wir haben 90 Minuten angegriffen und sind bei Bolognas zwei Chancen zweimal kalt erwischt worden."

"Bin nicht superglücklich"

Mourinho nahm das Remis derweil gelassen hin. "Ich bin nicht superglücklich, weil ich nur superglücklich bin, wenn wir gewinnen und gut spielen", sagte der Portugiese: "Aber die Mannschaft hat nicht schlecht gespielt und ein Unentschieden in einem schwierigen Spiel geholt."

Zlatan Ibrahimovic brachte den Gegner Werder Bremens in der Champions League in der 33. Minute in Führung. Im Stadio Luigi Ferraris gelang jedoch Gennaro Delvecchio (70.) der Ausgleich für den Vorjahressechsten aus Genua.

Dortmunds Gegner siegt

Im zweiten Samstagsspiel setzte sich Udinese Calcio, Gegner von Borussia Dortmund im UEFA-Cup, gegen US Palermo mit 3:1 (2:0) durch.

Der AC Florenz, Gruppengegner von Bayern München in der Königsklasse, kam am Sonntagabend durch ein spätes Tor von Alberto Gilardino (89.) noch zu einem 1:1 gegen Rekordmeister Juventus Turin.

Das Führungstor für die "alte Dame" hatte Mittelfeld-Routinier Pavel Nedved in der 39. Minute erzielt.

Rom spielt nur Remis

Vor diesem Spiel stand Lazio Rom nach einem 4:1-Sieg bei Cagliari Calcio an der Tabellenspitze.

Ebenfalls erfolgreich starteten Calcio Catania (1:0 gegen FC Genua), der FC Turin (3:0 gegen US Lecce), Chievo Verona (2:1 gegen Reggina Calcio) und Atalanta Bergamo (1:0 gegen AC Siena).

Vize-Meister AS Rom kam gegen den SSC Neapel nicht über ein 1:1 hinaus.

Erneute Ausschreitungen

Im Umfeld dieses Spiels gab es auch die ersten Ausschreitungen der neuen Saison. Als sie ohne gültige Fahrkarten einen Zug von Neapel nach Rom gekapert hatten, griffen 1500 SSC-Hooligans Polizisten und Bahnmitarbeiter an.

Vier Personen wurden verletzt, es entstand Sachschaden von einer halben Million Euro. Im Olympiastadion in Rom wurde ein neapolitanischer Hooligan mit einem Messerstich leicht verletzt. Andere Tifosi wurden festgenommen, berichtete die Polizei.

Das Innenministerium zeigte sich wegen der neuen Gewaltserie besorgt. Am Dienstag ist ein Treffen im Innenministerium geplant, um die Vorfälle zu besprechen. Die Neapel-Fans zählen landesweit zu den aggressivsten. Für das Match zwischen AS Rom und dem SSC waren die Sicherheitsvorkehrungen verschärft worden.

Der 1. Spieltag im Überblick

Udinese Calcio - Palermo 3:1Tore: 1:0 Di Natale (9.), 2:0 Di Natale (34.), 2:1 Bresciano (69.), 3:1 Inler (70.)

Sampdoria Genua - Inter Mailand 1:1Tore: 0:1 Ibrahimovic (33.), 1:1 Delvecchio (68.)

AC Mailand - FC Bologna 1:2Tore: 0:1 Vaio (18.), 1:1 Ambrosini (41.), 1:2 Valiani (79.)

Cagliari Calcio - Lazio Rom 1:4Tore: 1:0 Larrivey (31.), 1:1 Zarate (62./Elfm.), 1:2 Zarate (71.), 1:3 Foggia (75.), 1:4 Pandev (84.)

Chievo Verona - Reggina Calcio 2:1Tore: 0:1 Corradi (72./Elfm.), 1:1 Marcolini (76./Elfm.), 2:1 Italiano (88.)Rot: Langella (90./Chievo)

AS Rom - SSC Neapel 1:1Tore: 1:0 Aquilani (29.), 1:1 Hamsik (55.)Gelb-Rot: Santacroce (54./Napoli)

FC Turin - US Lecce 3:0Tore: 1:0 Rosina (29./Elfm.), 2:0Zanetti (33.), 3:0 Bianchi (74.)

Atalanta Bergamo - AC Siena 1:0Tor: 1:0 Padoion (15.)Gelb-Rot: Maccarone (86./Siena)

Catania Calcio - CFC Genua 1:0Tor: 1:0 Mascara (61.)

AC Florenz - Juventus TurinTore: 0:1 Nedved (39.), 1:1 Gilardino (89.)Gelb-Rot: Melo (84./Florenz)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel