vergrößernverkleinern
Der Schweizer Nationalspieler Marco Padalino erzielte gegen Siena zwei Treffer © getty

Juve schlägt Livorno, doch Sampdoria zieht nach und ist wieder Erster. Auch Inter gewinnt. Rom lässt Florenz alt aussehen.

Von Mathias Frohnapfel und Björn Seitner

München - Sampdoria Genua hat sich die Tabellenführung in der Serie A zurückerobert.

Das Team von Trainer Luigi Del Neri besiegte den AC Siena deutlich mit 4:1 und hat seine weiße Weste verteidigt.

Angelo Palombo brachte Genua in der 23. Minute in Führung, bevor Daniele Mannini acht Minuten später nachlegte. (DATENCENTER: Die Serie A)

Für die Entscheidung sorgte der Schweizer Nationalspieler Marco Padalino (48., 85.) mit seinen ersten beiden Saisontreffern.

Michele Fini (69.) traf zum zwischenzeitlichen Anschluss.

Iaquinta bringt Turin früh in Führung

Auch Juventus, Champions-League-Gegner des FC Bayern, hat seinen vierten Sieg im vierten Spiel eingefahren.

Ohne den verletzten Ex-Bremer Diego feierte die "alte Dame" einen 2:0 (2:0)-Erfolg gegen den AS Livorno.

Vincenzo Iaquinta (8.) und Claudio Marchisio (30.) sorgten mit ihren Toren bereits in der ersten Halbzeit für die Entscheidung.

Sowohl Juventus, als auch Sampdoria haben nun zwölf Punkte. Genua führt jedoch aufgrund der mehr erzielten Tore.

"Überragende Paraden" von Buffon

Juves Trainer Ciro Ferrara sagte nach der Partie: "Wir haben Livorno zu viele Chancen zugestanden. Wir waren nach der Champions League etwas müde, sich da schnell zu erholen, ist nicht einfach."

Besonders zufrieden war er mit der Leistung von Torhüter Gigi Buffon, der "überragende Paraden" gezeigt haben.

Buffon selbst meinte: "Wir haben einen guten Lauf. Livorno hat gut gespielt, dennoch haben wir einen komfortablen Sieg gelandet. Ich sehe optimistisch in die Zukunft, denn wir haben unser Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft."

"Giovinco muss sich weiter verbessern"

Und Ferrara äußerte sich auch zum Turiner Youngster Sebastian Giovinco, der Diego auf der Position hinter den Sturmspitzen vertrat.

"Er muss sich weiter verbessern, er steht oft mit dem Rücken zum Tor und da ist es für die Verteidiger natürlich leichter, ihn abzuschirmen. Er ist gefährlicher, wenn er auf dem Flügel den Ball annehmen kann."

Und weiter meinte er: "Giovinco ist ein sehr guter junger Spieler, der aber nicht denken darf, dass er schon angekommen ist."

Roma schlägt Florenz

Im Topspiel am Sonntagabend bezwang der AS Rom den AC Florenz mit 3:1 (3:0).

Zweimal Francesco Totti (27./Elfmeter, 33.) sowie Daniele de Rossi (41.) machten mit ihren Toren schon zur Pause alles klar.

Alberto Gilardino (84.) gelang spät nur noch Ergebniskosmetik.

Die Toskaner versäumten es damit, ihre 0:1-Champions-League-Pleite gegen Lyon vergessen zu machen.

Milito führt Inter zum Sieg

Der SSC Neapel und Udinese Calcio trennten sich ohne Tore und bleiben im Tabellenmittelfeld.

Inter Mailand kam dank eines Doppelpacks von Diego Militio (51., 55.) noch zu einem 2:1 bei Cagliari Calcio. Jedaias Jeda brachte die Gastgeber in der 16. Minute durch einen Elfmeter in Front.

Das Team von Jose Mourinho verbesserte sich damit auf den dritten Tabellenplatz.

Der FC Genua, vor dem Spieltag noch ganz oben in der Tabelle, verlor indes bei Chievo Verona mit 1:3.

Der 4. Spieltag der Serie A im Überblick:

Samstag:

SSC Neapel - Udinese Calcio 0:0

Juventus Turin - AS Livorno 2:0Tore: 1:0 Iaquinta (8.), Marchisio (30.)

Sonntag:

AS Rom - AC Florenz 3:1Tore: 1:0 Totti (27./Elfm.), 2:0 Totti (33.), 3:0 de Rossi (41.), 3:1 Gilardino (84.)

AS Bari - Atalanta Bergamo 4:1Tore: 1:0 Rivas (7.), 2:0 Barreto (9.), 3:0 Alvarez (39.), 4:0 Donati (61.), 4:1 Bellini (84.)

Cagliari Calcio - Inter Mailand 1:2Tore: 1:0 Jeda (16./Elfm.), 1:1 Milito (51.), 1:2 Milito (55.)

Catania Calcio - Lazio Rom 1:1Tore: 1:0 Martinez (12.), 1:1 Cruz (57.)

Chievo Verona - CFC Genua 3:1Tore: 1:0 Marcolini (4./Elfm.), 2:0 Bogdani (6.), 2:1 Floccari (65.), 3:1 Pellisier (76.)

AC Mailand - FC Bologna 1:0Tore: 1:0 Seedorf (75.)

FC Parma - US Palermo 1:0Tore: 1:0 Zaccardo (17.)

Sampdoria Genua - AC Siena 4:1Tore: 1:0 Palombo (23.), 2:0 Mannini (31.), 3:0 Padalino (48.), 3:1 Fini (69.), 4:1 Padalino (85.)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel