vergrößernverkleinern
David Trezeguet ist in Turin hinter Iaquinta und Amauri nur noch Stürmer Nummer drei © getty

Die Turiner kommen am 5. Spieltag in Genua nicht über ein 2:2 hinaus. Lucio feiert mit Inter Mailand einen Heimsieg gegen Neapel.

München - Ohne den ehemaligen Bremer Bundesliga-Star Diego hat Juventus Turin den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Der nächste Champions-League-Gegner des FC Bayern München musste sich beim FC Genua mit einem 2:2 begnügen.

Mit 13 Zählern belegt die "Alte Dame" punktgleich mit Tabellenführer Inter Mailand den zweiten Platz in der Serie A .

Inter, das am Mittwoch 3:1 gegen den SSC Neapel gewonnen hatte, liegt aufgrund des besseren Torverhältnisses vor den Turinern.

Vincenzo Iaquinta hatte Juventus in Genua früh in Führung geschossen (6. Minute), ehe die Gastgeber durch Tore von Giandomenico Mesto (31.) und Hernan Crespo (75.) 2:1 die Partie gedreht hatten.

In der 86. Minute bescherte der vier Minuten zuvor eingewechselte David Trezeguet den Gästen noch einen Punkt.

Lucio trifft für Inter

Beim 3:1-Sieg Inter Mailands bewies Abwehrchef Lucio wieder einmal seinen Torriecher: Der Ex-Bayern-Star war in der 32. Minute erfolgreich, nachdem Samuel Eto'o (3.) und Diego Milito (5.) per Doppelschlag bereits für ein 2:0 gesorgt hatten.

Ezequiel Lavezzi (37.) traf für Napoli zum Endstand.

Fünftes Tor von Milito

Dass Trainer Jose Mourinho seine Schützlinge aufgrund einer Ein-Spiel-Sperre wegen Schiedsrichter-Beleidigung nicht betreuen durfte, fiel nicht ins Gewicht.

Inter war auch so dominant, entschied die Begegnung bereits in der ersten Hälfte.

"So zu starten, das ist ein Traum. Wir haben eine fantastische erste Hälfte gespielt", kommentierte Milito, der am fünften Spieltag der Serie A seinen fünften Saisontreffer erzielte.

Sampdoria verliert in Florenz

Inter und Juve profitierten von der 0:2-Niederlage des alten Spitzenreiters Sampdoria Genua (12) beim AC Florenz.

Genua fiel auf Rang drei zurück. (DATENCENTER: Die Serie A)

Zweite Niederlage für Milan

Seine zweite Saison-Niederlage kassierte Inters Lokalrivale AC Mailand durch ein 0:1 bei Udinese Calcio durch ein Tor von Antonio Di Natale in der 22. Minute.

Di Natale schoss damit schon Saisontreffer Nummer sieben und führt die Torjägerliste der Serie A an.

Schwere Krawalle in Bergamo

Bei schweren Krawallen nach dem Serie-A-Match Atalanta Bergamo gegen Catania Calcio wurden am Mittwochabend drei Personen festgenommen.

Die Atalanta-Ultras im Alter zwischen 27 und 35 Jahren werden beschuldigt, einen Polizisten verletzt zu haben.

Rund 100 Catania-Rowdys wurden zur Identifizierung in die Polizeikaserne gebracht, nachdem es zu Auseinandersetzungen mit Atalanta-Ultras gekommen war.

Der 5. Spieltag der Serie A im Überblick:

DONNERSTAG:

FC Genua - Juventus Turin 2:2Tore: 0:1 Iaquinta (6.), 1:1 Mesto (31.), 2:1 Crespo (75.), 2:2 Trezeguet (86.)

MITTWOCH:

Atalanta Bergamo - Catania C. 0:0

AS Bari - Cagliari Calcio 0:1Tor: 0:1 Nene (77.)

FC Bologna - AS Livorno 2:0Tore: 1:0 Portanova (35.), 2:0 di Vaio (53.)

Inter Mailand - SSC Neapel 3:1Tore: 1:0 Eto'o (3.), 2:0 Milito (5.), 3:0 Lucio (32.), 3:1 Lavezzi (37.)

AC Florenz - Sampdoria Genua 2:0Tore: 1:0 Jovetic (25.), 2:0 Gilardino (66.)

Lazio Rom - FC Parma 1:2Tore: 0:1 Bojinov (21.), 1:1 Zarate (42./Elfm.), 1:2 Amoruso (45./Elfm.)Gelb-Rot: Kolarov (45./Lazio Rom)

US Palermo - AS Rom 3:3Tore: 0:1 Brighi (20.), 1:1 Budan (40.), 1:2 Burdisso (45.), 2:2 Miccoli (45.), 3:2 Nocerino (56.), 3:3 Totti (88./Elfm.)

AC Siena - AC Chievo Verona 0:0

Udinese Calcio - AC Mailand 1:0Tor: 1:0 di Natale (22.)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel