vergrößernverkleinern
Bei der WM 2006 konnten Francesco Totti (l.) und Luca Toni zusammen den Titel feiern © getty

Der Stürmer will sich mit guten Leistungen für die WM empfehlen. Auch ein anderer Römer will in die Squadra Azzurra zurück.

Rom - Der von Bayern München bis zum Saisonende ausgeliehene italienische Nationalspieler Luca Toni ist offiziell bei seinem neuen Arbeitgeber AS Rom vorgestellt worden.

Bei einer Zeremonie im Hauptquartier der Römer in Trigoria am Samstag dankte Toni AS Rom-Präsidentin Rosella Sensi, die mit Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge das Leihgeschäft ausgehandelt hatte.

Toni wird wie erwartet bis zum 30. Juni 2010 an die Römer ausgeliehen, danach winkt ihm ein Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

"Ich bin sehr motiviert und überglücklich, hier zu sein. Rom ist der richtige Ort für einen Neubeginn in der Hoffnung, an der Weltmeisterschaft in Südafrika teilnehmen zu können", erklärte Toni, der mit der Nummer 30 auf dem Trikot spielen wird.

Totti plant Comeback in Squadra Azzurra

Mit Toni würde gern auch ein anderer Weltmeister mit der Squadra Azzurra zur WM. Francesco Totti erwägt nach seinem Rücktritt 2007 eine Rückkehr in die italienische Nationalmannschaft.

"Wenn Nationaltrainer Marcello Lippi mich ruft, wenn es mir gut geht und die Mannschaft mich will, würde ich gerne in die Nationalmannschaft zurückkehren", sagte Totti in der "La Repubblica".

Seine Beziehung zu Lippi sei sehr solide. "Ich werde nie vergessen, was er für mich bei der WM in Deutschland 2006 getan hat. Als AS Rom-Kapitän habe ich oft gegen Juventus Turin gespielt, als Lippi dort trainiert hat. Er hat mir vertraut, ich werde es nie vergessen", meinte Totti.

Champions-League-Quali als Ziel

Zusammen mit Kapitän Totti und dem Neuzugang aus München hofft der AS Rom, der mit 28 Punkten auf Platz vier der italienischen Tabelle rangiert, die Qualifikation für die Champions League in der nächsten Saison zu schaffen.

Toni, der Freitagnachmittag erstmals bei Rom trainierte, hatte in einem Freundschaftsspiel gegen den Drittligisten Cisco Roma bereits seinen ersten Einsatz.

Bei Cisco hatte der heute 32-Jährige 1998 in der 3. Liga einen neuen Anlauf unternommen, als seine Karriere schon vorbei schien, ehe sie richtig begonnen hatte.

Toni: Erstes Pflichtspiel am Mittwoch

In 31 Spielen traf er für den Klub, der damals noch Lodigiani hieß, 15-mal - und empfahl sich so für höherklassige Klubs. 2007 landete er letztlich in München.

Sein Comeback in der Serie A soll Toni am kommenden Mittwoch im Auswärtsspiel bei Cagliari Calcio geben.

Zurzeit ist Toni in der Ewigen Stadt noch auf der Suche nach einer Wohnung und logiert in einem Hotel unweit des AS Rom-Hauptquartiers.

Der Stürmer will eine Wohnung unweit von Totti beziehen. Die beiden Spieler sind seit der WM in Deutschland enge Freunde. Totti soll sich persönlich für eine Verpflichtung Tonis eingesetzt haben.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel