vergrößernverkleinern
Das Hinspiel gewann Inter mit Wesley Sneijder (l., mit Gattuso) mit 4:0 gegen Milan © getty

Im 273. Derby empfängt Inter Milan. Das Spiel wird ein Wegweiser für den Ausgang der Meisterschaft. Inter-Trainer Mourinho will seine Heimbilanz wahren.

Mailand - Das Giuseppe-Meazza-Stadion ist mit rund 80.000 Zuschauern restlos ausverkauft, im Fernsehen fiebert weltweit von Japan bis Saudi-Arabien ein Millionen-Publikum mit, und die heimische Presse kann das "Fußball-Match des Jahres" kaum erwarten:

Das 273. Stadtderby zwischen Titelverteidiger Inter und dem Lokalrivalen AC Mailand am Sonntagabend (ab 20.45 Uhr LIVESCORES) ist für den Meisterschaftskampf der italienischen Serie A richtungweisend und elektrisiert am 21. Spieltag Tifosi und Medien gleichermaßen.

Noch hat Meister und Tabellenführer Inter sechs Punkte Vorsprung auf Verfolger Milan. Doch der AC kam zuletzt stark auf und holte aus den letzten zwölf Spielen 31 Punkte.

Bei einem Sieg im prestigeträchtigen Duell und weiteren drei Punkten im Nachholspiel am kommenden Mittwoch beim AC Florenz könnten die "Rossoneri" zu Inter aufschließen.

Auf der anderen Seite wollen die "Nerazurri" mit einem Erfolg den Grundstein für ihren fünften Liga-Titel in Folge legen. (DATENCENTER: Serie A)

"Wir müssen uns enorm konzentrieren"

"Wenn wir gewinnen, dann haben wir den Meistertitel fast schon in der Hand. Aber Milan ist in guter Form. Deshalb müssen wir uns enorm konzentrieren", sagte Inter-Torjäger Diego Milito.

Das über 101 Jahre alte Derby (Bilanz 106:94 Siege für Milan bei 72 Unentschieden) ist auch ein Duell zwischen Inter-Coach Jose Mourinho und AC-Trainer Leonardo.

Leonardo will Revanche

Während es für den Portugiesen Mourinho darum geht, seine außergewöhnliche Serie von 127 Liga-Heimspielen ohne Niederlage zu verteidigen, will der Brasilianer Leonardo Revanche für die 0:4-Hinspiel-Niederlage im vergangenen August nehmen.

"Ich bin stolz, diese Mannschaft ins Derby zu führen. Zu Saisonbeginn bin ich viel kritisiert worden. Aber jetzt haben wir zeigen können, was die Mannschaft wert ist. Ich werde an der bisherigen Taktik nichts ändern", sagte Leonardo.

Der Weltmeister von 1994 stand vor wenigen Monaten noch kurz vor der Entlassung. Doch mittlerweile wird Leonardo für seine offensive Spielweise mit einem 4-3-3-System von den Fans und den italienischen Medien gefeiert.

Ronaldinho in Topform

Der 40-Jährige scheint wie ein Jungbrunnen auf die AC-Altstars zu wirken - so blühte unter anderem der ehemalige Weltfußballer Ronaldinho wieder auf.

Leonardos Landsmann erzielte in dieser Saison bereits neun Treffer und legte weitere neun Tore auf. Vor einer Woche traf er gleich dreimal beim 4:0-Sieg gegen den AC Siena.

"Ich habe meinen Spaß wieder gefunden und fühle mich wieder geliebt", sagte "Dinho". Gemeinsam mit Englands Superstar David Beckham und Mittelstürmer Marco Borriello bildet er den derzeit extrem gefährlichen Milan-Angriff.

Mourinho warnt sein Team

Inter-Coach Mourinho warnte daher sein Team, das am vergangenen Wochenende nicht über ein 2:2 bei AS Bari hinausgekommen war:

"Das Derby wird das härteste Duell der Saison für uns. Beide Mannschaften sind sehr gut in Form." Dafür brütet der Erfolgscoach wie gewohnt stundenlang an der richtigen Taktik.

"Ich glaube, Mourinho bleibt sogar nachts wach, um unsere Taktik zu studieren", mutmaßte AC-Routinier Gennaro Gattuso.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel