vergrößernverkleinern
Bereits nach fünf Minuten erzielte Zlatan Ibrahimovic (r.) per Elfmeter das Tor des Tages © getty

Die Rossoneri setzen sich gegen Stadtrivale Inter dank eines frühen Elfmeters von Ibrahimovic durch und verteidigen die Tabellenführung.

Mailand - Der AC Mailand bleibt nach einem Derby-Sieg über Erzrivale Inter Mailand weiter Spitzenreiter in der italienischen Meisterschaft.

Am zwölften Spieltag der Serie A setzte sich Milan bei seinem Auswärtsspiel im heimischen Giuseppe-Meazza-Stadion mit 1:0 (1:0) gegen den Stadtrivalen durch.

Mit 26 Punkten führt der AC Mailand die Tabelle vor Lazio Rom (25 Punkte) und dem SSC Neapel (21) an. (DATENCENTER: Serie A)

Auf Rang vier und fünf folgen Rekordmeister Juventus Turin und Titelverteidiger Inter mit jeweils 20 Punkten.

Ibrahimovic trifft vom Elfmeterpunkt

Bereits in der fünften Spielminute hatte der frühere Inter-Star Zlatan Ibrahimovic den AC per Elfmeter in Führung geschossen.

Nach dem Platzverweis für Milan-Profi Ignazio Abate in der 60. Minute drängte Champions-League-Sieger Inter in der Schlussphase auf den Ausgleich.

Doch Milan wehrt sich erfolgreich. Matchwinner Ibrahimovic war daher hochzufrieden und sagte nach der Partie: "Wir haben eine großartige Arbeit abgeliefert und als wir in der zweiten Halbzeit nur noch zu zehnt waren, haben wir mit viel Herz gespielt."

Nur die nicht perfekte Chancenverwertung ärgerte den Starstürmer. "Wir hatten in den ersten 20 Minuten viele Möglichkeiten, hätten zwei weitere Tore machen können."

Benitez klagt über Sneijder und Milito

Inters Trainer Rafael Benitez kommentierte indes: "Einige Spieler wie Sneijder und Milito haben im Vorjahr den Unterschied ausgemacht. In dieser Saison spielen sie noch nicht auf dem gleichen Niveau. Uns hat ein wenig das Tempo gefehlt, wir hätten den Ball besser zirkulieren lassen müssen."

Im 157. Mailänder Stadtderby feierten die Rossoneri (Rot-Schwarzen) den 50. Sieg.

In der Statistik hat Serienmeister Inter mit 58 Erfolgen aber weiterhin die Nase vorn.

Die Nerazzurri (Schwarz-Blauen) gewannen in der letzten Saison das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg sowie Champions League und sind in der Gruppenphase der diesjährigen Königsklasse Gegner von Bundesligist Werder Bremen.

Lazio besiegt Verfolger Neapel

Bereits am Sonntagmittag hatte sich Lazio Rom im zweiten Spitzenspiel gegen den SSC Neapel 2:0 (1:0) durchgesetzt und damit für wenige Stunden die Tabellenführung erobert.

"Heute haben wir unseren wahren Charakter gezeigt. Wir haben die Qualität, um solche Ergebnisse einzufahren", sagte Lazio-Coach Edy Reja.

Remis zwischen Juve und Roma

Ein weiteres Verfolgerduell zwischen Juventus Turin und dem AS Rom blieb ohne Sieger.

Turin und der Champions-League-Gruppengegner von Bayern München trennten sich am Samstag 1:1 (1:1).

Der 12. Spieltag im Überblick:

Samstag:

ACF Fiorentina - AC Cesena 1:0 (0:0)

Juventus - AS Roma 1:1 (1:1)

Sonntag

Lazio Rom - SSC Neapel 2:0 (1:0)

AS Bari - FC Parma 0:1 (0:1)

FC Bologna - Brescia Calcio 1:0 (0:0)

Cagliari Calcio - FC Genua 1893 0:1 (0:0)

US Palermo - Calcio Catania 3:1 (1:0)

Sampdoria Genua - Chievo Verona 0:0

Udinese Calcio - US Lecce 4:0 (3:0)

Inter - AC Milan 0:1

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel