vergrößernverkleinern
Alexander Merkel (r.) wechselte 2008 von der U17 des VfB Stuttgart zum AC Milan © getty

Die Mailander bauen mit dem 18-Jährigen in der Startelf ihren Vorsprung auf die Verfolger aus. Juve geht gegen Parma unter.

München - Mit dem deutschen Junioren-Nationalspieler Alexander Merkel in der Startelf hat der 17-malige italienische Meister AC Mailand die Tabellenführung in der Serie A gefestigt (DATENCENTER: Serie A).

Die Mailänder gewannen beim Erstliga-Debüt des 18-Jährigen 1:0 (0:0) bei Cagliari Calcio und bauten ihren Vorsprung auf die Verfolger Lazio Rom und SSC Neapel auf fünf beziehungsweise sechs Zähler aus.

Die Römer kamen beim FC Genua nur zu einem 0:0.

Neapel verpasste durch eine 1:3 (1:2)-Niederlage bei Meister Inter Mailand die Chance, auf Platz zwei zu klettern.

Strasser trifft - Boateng fehlt

Der 20 Jahre alte Rodney Strasser aus Sierra Leone (85.) sicherte Milan auf Sardinien mit seinem ersten Treffer im erst zweiten Serie-A-Spiel den zwölften Saisonsieg.

Der frühere Stuttgarter Merkel, der im Dezember im Spiel gegen Ajax Amsterdam (0:2) sein Champions-League-Debüt gegeben hatte, musste in der 74. Minute für Neuzugang Antonio Cassano weichen.

Der verletzte Kevin-Prince Boateng stand nicht im Kader.

Durch den Erfolg bleibt Milan in Italien das Maß aller Dinge: In den vergangenen neun Ligaspielen musste der Berlusconi-Klub lediglich eine Niederlage hinnehmen.

Leonardo-Debüt glückt

In seinem ersten Heimspiel als neuer Inter-Coach hat Leonardo mit seiner Elf den ersten Dreier eingefahren.

Der Champions-League-Achtelfinal-Gegner des FC Bayern München ging durch einen Treffer von Thiago Motta bereits in der dritten Minute in Führung.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Michele Pazienza (25.), sorgte Esteban Cambiasso in der 37. Minute für Inters Halbzeitführung, ehe Motta (55.) mit seinem zweiten Treffer der Partie das Endergebnis herstellte.

Inter schob sich durch den Sieg auf den siebten Rang, hat aber aufgrund der Klub-WM zwei Partien weniger absolviert.

Deftige Pleite für Juve

Dagegen musste Rekordmeister Juventus Turin eine bittere Heimniederlage einstecken.

Nach einem frühen Platzverweis für den Brasilianer Felipe Melo ging Juve 1:4 (0:1) gegen den FC Parma unter.

Der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt dadurch bereits acht Punkte.

Florenz punktet ohne Mutu

Ohne den suspendierten Skandal-Stürmer Adrian Mutu verpasste der AC Florenz die Chance, sich weiter von den Abstiegsrängen zu entfernen.

Beim Zwölfplatzierten FC Bologna reichte es für die Elf von Trainer Sinisa Mihajlovic nur zu einem 1:1 (1:0). Den frühen Fürhungstreffer durch Bolognas Marco Di Vaio (5.) glich Mario Santana in der 67. Minute aus.

Zuvor hatte der Traditionsverein den 31-jährigen Mutu suspendiert, da er das Training unerlaubt verlassen hatte.

Der 18. Spieltag im Überblick:

Juventus Turin - FC Parma 1:4 (0:1)

FC Bologna - AC Florenz 1:1 (1:0)

Brescia Calcio - AC Cesena 1:2 (0:2)

Cagliari Calcio - AC Mailand 0:1 (0:0)

FC Genua 1893 - Lazio Rom 0:0 (0:0)

US Lecce - AS Bari 0:1 (0:0)

US Palermo - Sampdoria Genua 3:0 (1:0)

AS Rom - Calcio Catania 4:2 (1:2)

Udinese Calcio - Chievo Verona 2:0 (2:0)

Inter Mailand - SSC Neapel 3:1 (2:1)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel