vergrößernverkleinern
Esteban Cambiasso wechselte 2004 von Real Madrid zu Inter Mailand © AFP

Nach dem Sieg über Verona blickt die "Nerazzurri" optimistisch auf das Duell mit Schalke. Milan schlägt Florenz und bleibt vorne.

Mailand - Der Sieg in der Serie A wirkte für Inter Mailand wie Balsam auf die Wunden.

Der Triple-Gewinner kam am 32. Spieltag zu einem 2:0 gegen Chievo Verona(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Esteban Cambiasso (66.) und Maicon (84.) machten den 19. Saisonsieg von Inter vor 52.000 Zuschauern im Giuseppe-Meazza-Stadion perfekt.

Der italienische Meister und Champions-League-Titelverteidiger bleibt als Tabellendritter aber weiter fünf Zähler hinter Spitzenreiter AC Mailand (68 Punkte).

Platzverweis gegen Ibrahimovic

Der Lokalrivale gewann am Sonntagabend ohne den deutschen Jungstar Alexander Merkel nach Toren von Clarence Seedorf (8.) und Pato (41.) mit 2:1 (2:0) beim AC Florenz.

Nach dem Anschlusstreffer von Juan Vargas (79.) sah Milans schwedischer Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic in der 87. Minute die Gelb-Rote Karte, doch der AC brachte die Führung über die Zeit.

Erster Verfolger ist weiter der SSC Neapel (65) nach einem 2:0 (2:0) beim FC Bologna. Die Tore erzielten Giuseppe Mascara (30.) und Martin Hamsik (45., Elfmeter).

Trotz der Erfolge der Konkurrenz schöpft Inter nach dem 2:5-Debakel gegen Schalke 04 im Viertelfinale der europäischen Königsklasse am vergangenen Dienstag (Spielbericht) wieder Hoffnung.

Leonardo erstmal gefestigt

"Inter startet aufs Neue, auch wenn dieser Sieg allein nicht genügt, um die verheerenden Niederlagen beim Derby vergangene Woche und gegen Schalke zu vergessen", kommentierte die italienische Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" den Sieg der Blauschwarzen.

Der Erfolg im Serie A-Match festigt zumindest vorübergehend auch die Position des brasilianischen Trainers Leonardo, der nach der sensationellen Niederlage gegen die Königsblauen und dem 0:3 im Derby gegen Milan in die Kritik geraten war.

Eto'o setzt auf Aufholjagd auf Schalke

Der Kameruner Torjäger Samuel Eto'o bemüht sich, seinen Teamkollegen Mut zu machen.

"Als ich bei Barcelona spielte, hatten wir beim Heimspiel 5:1 gegen Getafe gewonnen. Beim Rückspiel verloren wir 0:4. Vielleicht geschieht es jetzt für uns umgekehrt", meinte Eto'o.

"Im Fußball können sich alle Träume erfüllen. In Gelsenkirchen können wir ein Traumspiel machen und aufholen."

Team bleibt optimistisch

Die Mailänder stärkten auf jeden Fall ihr Selbstvertrauen für das Rückspiel in Gelsenkirchen am kommenden Mittwoch (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER).

"Nach zwei wichtigen Niederlagen gegen Milan und Schalke 04 mussten wir wieder Ruhe und Ausgewogenheit finden. Dieser Sieg hilft uns, mit Optimismus in die Zukunft zu schauen", sagte Leonardo.

"Ich weiß nicht, ob es in der Meisterschaft und in der Champions League für uns noch Aufholmöglichkeiten gibt, doch wir wollen bestimmt weiter kämpfen."

Zuversichtlich ist auch der Japaner Yuto Nagatomo. "Wir glauben an die Möglichkeit eines Erfolgs gegen Schalke, andernfalls würden wir nicht einmal das Spielfeld betreten", sagte Nagatomo.

Auch Wesley Sneijder versprüht Optimismus. "Wir müssen in Gelsenkirchen das 4:0 schaffen", betonte der Niederländer.

"Müssen auf das Beste hoffen"

Klubchef Massimo Moratti stärkt der Mannschaft den Rücken.

"Die Mannschaft will nach den Niederlagen der letzten Tage reagieren. Die Spieler sind intelligent und verantwortungsbewusst. Wir müssen am Mittwoch auf das Beste hoffen", meinte Moratti.

Luca Toni erzielt den Siegtreffer

Rekordmeister Juventus Turin gewann gegen den FC Genua 93 mit 3:2 (0:1).

Matchwinner aufseiten der "alten Dame" war der Ex-Münchner Luca Toni, dem in der 83. Minute das Siegtor für Turin gelang.

Die weiteren Tore für die Gastgeber resultierten aus einem Eigentor von Marco Rossi (50.) und einem Torerfolg von Alessandro Matri (63.).

Leonardo Bonucci (7., Eigentor) und Antonio Floro Flores (57.) trafen für Genua.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel