vergrößernverkleinern
Ein gewisser Allessandro Del Piero legt 1998 für Juventus satte zehn Tore vor. Vor allem seine Freistöße sind lange Zeit unerreicht
Alessandro del Piero steuerte ein Tor gegen Reggina bei © getty

Juventus Turin schlägt Reggina Calcio und rückt auf den zweiten Platz der Serie A vor. Auch Alessandro del Piero trifft.

München - Juventus Turin hat in der Serie A souverän 4:0 gegen Reggina Calcio gewonnen.

Mit dem vierten Heimsieg in Serie hat der italienische Rekordmeister Juventus Turin den AC Mailand zumindest vorübergehend vom zweiten Tabellenplatzverdrängt.

Juve überflügelte mit jetzt 27 Punkten das punktgleiche Milan, das am Sonntag bei US Palermo antreten muss.

Weltmeister Mauro Camoranesi (28.) erzielte das 1:0, der Brasilianer Amauri legte eine Minute vor der Halbzeitpause nach. Giorgio Chiellini (62.) und Alessandro Del Piero (74., Elfmeter) schossen einen standesgemäßen Sieg heraus.

Del Piero Treffer war dabei einer für die Geschichtsbücher, denn es war bereits sein 250. Pflichtspieltreffer im Trikot von Juventus.

"Der Mann der Stunde"

Der mittlwerweile 34-Jährige befindet sich derzeit in großer Form und bläst zur Aufholjagd auf Tabellenführer Inter Mailand.

"Noch ist es zu früh, um vom Titel zu sprechen, aber wir sind dran", erklärte der Weltmeister von 2006 nach seinem historischen Treffer für die "alte Dame".

Auch Trainer Claudio Ranieri glaubt an die Möglichkeit, Meister zu werden. "Niemand tritt an, um Zweiter zu werden", erklärte Ranieri die Jagd auf Tabellenführer Inter für eröffnet.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel