vergrößernverkleinern
Kevin-Prince Boateng verkleidet sich bei der Meisterfeier als Michael Jackson © getty

Milans Meistergala wird zur großen Show: Boateng macht vor 80.000 Fans auf Michael Jackson. Juve bleibt nur die Hoffnung.

Mailand - Nach dem Schlusspfiff und dem 18. "Scudetto" für den AC Mailand begann die große Show.

Vor 80.000 Fans im Giuseppe-Meazza-Stadion zog sich Kevin-Prince Boateng ein Michael-Jackson-Kostüm an und tanzte zu dessen Hit "Billie Jean".

Nach dem legendären "Moonwalk", riss er sich die Jacke vom Körper, warf den Hut in die Menge und die Party konnte beginnen.

"Das war toll. Boateng hat sich wirklich wie Michael Jackson bewegt", zeigte sich Milans Vizepräsident Adriano Galliani sichtlich beeindruckt.

Während es bei Milan kein Halten gab, erlebte Juventus Turin ein Debakel. Die "alte Dame" verlor mit 0:1 in Parma (DATENCENTER: Serie A) und verpasste den Einzug in den Europacup.

Als Tabellensiebter hat Juve keine Chance mehr, sich für die Europa League zu qualifizieren. Nach der Niederlage scheint die Ablösung von Trainer Luigi Del Neri so gut wie sicher.

Agnelli will investieren

Bis zu 100 Millionen Euro will Juve-Präsident Andrea Agnelli investieren, um den krisengeschüttelten Klub wieder in den Kreis der europäischen Spitzenvereine zu führen.

Dafür sollen vor allem neue Stars gekauft werden. Die Argentinier Sergio Agüero (Atletico Madrid) und Carlos Tevez (Manchester City) stehen auf der Turiner Wunschliste ganz oben.

Seinen letzten Meistertitel hatte der Klub im Jahr 2003 gefeiert.

Inter sichert sich die Vize-Meisterschaft

Der entthronte Titelträger Inter Mailand hat sich mit einem 1:1 bei Verfolger SSC Neapel immerhin die Vize-Meisterschaft gesichert.

Den Treffer für Inter erzielte Stürmerstar Samuel Eto'o nach 15 Minuten. Neapels Juan Camilo Zuniga glich kurz vor der Halbzeit aus.

[kaltura id="0_u6dul1ao" class="full_size" title="Coppa Italia Inter folgt Palermo ins Finale"]

Sampdoria steigt ab

Lazio hat seine Negativserie von drei Niederlagen in Folge beendet und seinen Europacup-Platz nach dem 4:2-Erfolg gegen den FC Genua sicher.

Am letzten Spieltag hat Lazio sogar noch die Chancen an Udinese Calcio vorbeizuziehen und den Sprung in die Champions-League-Qualifikation zu schaffen.

Sampdoria Genua verlor zu Hause 1:2 gegen Pokalfinalist US Palermo und muss als Drittletzter den Gang ins Unterhaus antreten. Brescia und Bari sind die beiden anderen Absteiger.

50.000 Fans feiern den "Scudetto"

Bereits am Samstag besiegte Milan eine Woche nach dem vorzeitigen Titelgewinn und drei Tage nach dem Halbfinal-Aus im Pokal Cagliari Calcio klar mit 4:1 (3:1). (399488DIASHOW: So feiert Milan den Titel)

Die Tore für Milan erzielten Robinho (22., 35.), Gennaro Gattuso (24.) und Clarence Seedorf (77.). Andrea Cossu (38) brachte Cagliari zwischenzeitlich auf 1:2 heran.

Besonders gefeiert wurde Filippo Inzgahi bei seiner Einwechslung in der 85. Minute. Nach seinem Kreuzbandriss und 185 Tagen Pause stand das Milan-Urgestein erstmals wieder auf dem Platz.

Schon vor dem Spiel hatten gut 50.000 Fans auf dem Mailänder Domplatz ausgelassen den Titel bejubelt.

Party am "Piazza del Duomo"

Die Milan-Anhänger schwenkten rotschwarze Fahnen und ließen Rauchbomben explodieren. Von den großen Gebäuden rund um den Domplatz wurde eine große Milan-Fahne ausgerollt.

Am Samstagnachmittag fuhr die Mannschaft mit einem Doppeldecker-Bus Richtung "Piazza del Duomo" um mit den Anhängern zu feiern.

"Die Feier auf der Piazza del Duomo war wunderschön, aber ich wollte vor allem vor unseren Fans einen großartigen Schlusspunkt", erklärte Milan-Coach Massimiliano Allegri.

Überschattet wurde die Feier aber von rassistischen Gesängen gegen Starstürmer Samuel Eto'o vom Erzrivalen Inter Mailand.

Der 37. Spieltag im Überblick:

Samstag, 14. Mai

Lazio Rom - FC Genua 1893 4:2 (1:1)

AC Mailand - Cagliari Calcio 4:1

Sonntag, 15. Mai

AC Florenz - FC Bologna (1:1)

AC Cesena - Brescia Calcio (1:0)

FC Parma - Juventus Turin (1:0)

AS Bari - US Lecce (0:2)

Sampdoria Genua - US Palermo (1:2)

Calcio Catania - AS Rom (2:1)

Chievo Verona - Udinese Calcio (0:2)

SSC Neapel - Inter Mailand (1:1)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel