vergrößernverkleinern
Der Brasilianer Maicon wechselte 2006 von AS Monaco zu Inter Mailand © getty

Inter Mailand ist in der italienischen Meisterschaft nicht aufzuhalten. Maicon trifft in Siena doppelt. Mourinho grantelt dennoch.

Von Mathias Frohnapfel

München - Inter Mailand gewinnt in der Serie A mühevoll 2:1 beim AC Siena.

Der Meister bleibt nach dem Sieg in der Toskana unangefochen an der Tabellenspitze, doch Trainer Jose Mourinho haderte mit seinem Team.

Dabei erlebt Inter mit 42 Zählern und sechs Punkten Vorsprung auf Juventus eine komfortable Situation an der Tabellenspitze (Tabelle).

Juventus siegte am Sonntagnachmittag bei Atalanta Bergamo mit 3:1.

Juve souverän gegen Bergamo

Für Juve trafen in Bergamo Alessandro Del Piero (30.), Nicola Legrottaglie (38.) und Amauri (82.). Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Atalanta erzielte Christian Vieri (Spielerporträt).

Neapel unterlag überraschend dem FC Turin mit 0:1. Rolando Bianchi glückte das entscheidende Tor.

Florenz schob sich nach einem 1:0-Sieg über Sampdoria Genua zwischenzeitlich auf Rang drei. Riccardo Montolivo traf für die Fiorentina.

Der AC Mailand feierte beim 5:1 gegen Udinese Calcio am Sonntagabend ein Schützenfest. Dabei trug sich der Brasilianer Kaka gleich zweimal in die Torschützenliste ein.

Mourinho lobt den Gegner

"Wir haben es nicht verdient, diese Partie zu gewinnen", stöhnte Mourinho nach dem Erfolg über Siena.

"Und das liegt nicht daran, dass das zweite Tor klar abseits war - das gehört zum Spiel - sondern an der Leistung von Siena. Sie haben sehr gut gespielt."

Inter siegte durch zwei Tore des Brasilianers Maicon (34., 83.), für Siena traf Houssine Kharja.

"Siena war Führung näher als wir"

Mourinho gestand offen, dass das starke Pressing und das Engagement der Toskaner seiner Mannschaft enorm zugesetzt habe.

"Das 2:1 für Siena erschien mir zwischenzeitlich näher als unser Führungstor."

Allerdings freute sich der Mailänder-Coach dennoch über die drei Punkte. Schließlich seien auch solche Erfolge wichtig fürs Meisterschaftsrennen.

Cambiasso: Wichtiger Sieg vor der Pause

Der Argentinier Esteban Cambiasso (Spielerporträt) kommentierte: "Wir waren angespannt, wir wissen, wie heikel es ist, vor der Winterpause zu spielen."

Nun können die Mailänder Profis indes die Weihnachtsfeiertage und den Start ins neue Jahr mit der Gewissheit verbringen, einen beachtlichen Vorsprung herausgearbeitet zu haben.

Der nächste Spieltag findet am Wochenende 10./11. Januar statt.

Ärgster Verfolger sind Juventus Turin (36) und Florenz (32).

Lazio schlägt Palermo

Im zweiten Samstagspiel gewann Lazio Rom 1:0 gegen US Palermo.

Rocchi erzielte in der 66. Minute den Siegtreffer für die Gastgeber.

Palermo beendete das Spiel in Unterzahl, nachdem Balzaretti in der 73. Minute Gelb-Rot gesehen hatte.

Lazio verbesserte sich auf 27 Punkte und Rang sechs, Palermo ist mit 23 Zählern Neunter.

Der 17. Spieltag:

Lazio Rom - US Palermo 1:0Tor: 1:0 Rocchi (66.)Gelb-Rot: Balzaretti (73./Palermo)

AC Siena - Inter Mailand 1:2Tore: 0:1 Maicon (34.), 1:1 Kharja (44.), 1:2 Maicon (83.)

Cagliari Calcio - Reggina 1:1Tore: 1:0 Acquafresca (1.), 1:1 Brienza (61./Elfm.)Gelb-Rot: Bianco (59./Cagliari)

Catania Calcio - AS Rom 3:2Tore: 1:0 Baiocco (34.), 2:0 Morimoto (40.), 3:0 Morimoto (56.), 3:1 Vucinic (74.), 3:2 Menez (78.)

Atalanta Bergamo - Juventus 1:3Tore: 0:1 Del Piero (30.), 0:2 Legrottaglie (38.), 1:2 Vieri (48.), 1:3 Amauri (82.)

Chievo Verona - CFC Genua 0:1Tor: 0:1 Olivera (89.)

Sampdoria Genua - AC Florenz 0:1Tor: 0:1 Montolivo (19.)

FC Turin - SSC Neapel 1:0Tor:1:0 Bianchi (53.)

US Lecce - FC Bologna 0:0

AC Mailand - Udinese Calcio 5:1Tore: 1:0 Pato (4.), 2:0 Kaka (13.), 2:1 Di Natale (17.), 3:1 Pato (18.), 4:1 Seedorf (43.), 5:1 Kaka (52.)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel