vergrößernverkleinern
Arturo Videl (r.) wechselte 2011 von Bayer Leverkusen zu Juventus Turin © dapd

Die Turiner besiegen Palermo deutlich und erobern die Tabellenführung zurück. Lazio beendet ohne Klose das Spitzenspiel torlos.

Neapel - Die Freude über die Tabellenführung währte bei Miroslav Klose und Lazio Rom nicht einmal 24 Stunden.

Nur einen Tag später löste Juventus Turin die Römer schon wieder von Platz eins der italienischen Serie A ab. (DATENCENTER: Serie A)

Die Turiner gewannen ihr Heimspiel am 12. Spieltag gegen US Palermo mit 3:0 (1:0), Udinese Calcio vergab zeitgleich die Chance auf die Spitzenposition durch eine 0:2 (0:0)-Niederlage beim FC Parma.

Alexander Merkel kam mit dem CFC Genua gegen Novara Calcio zu einem späten 1:0 (0:0).

Tordifferenz hievt Juve nach oben

Für Juventus trafen Simone Pepe (20.), Alessandro Matri (48.) und Claudio Marchisio (65.). Der Ex-Leverkusener Vidal spielte 90 Minuten durch.

Juve liegt mit 22 Zählern dank der besseren Tordifferenz punktgleich vor Miroslav Kloses Klub Lazio, hat aber ein Spiel weniger absolviert.

Am kommenden Samstag treffen die beiden Klubs im Topspiel in Rom aufeinander.

Gegen Napoli fiel Klose wegen einer Beinprellung, die er sich beim 3:0-Länderspiel-Sieg gegen die Niederlande am Dienstag eine Beinprellung zugezogen hatte, aus.

Meister AC Mailand kam ohne den rotgesperrten Kevin-Prince Boateng am Samstag beim AC Florenz nur zu einem torlosen Remis und rutschte auf den dritten Platz ab.

Inter macht kleinen Schritt

Lokalrivale Inter Mailand machte derweil einen kleinen Schritt aus der Krise und schaffte mit dem 2:1 (0:0) gegen Cagliari Calcio den dritten Saisonsieg.

Die Tore zum Inter-Sieg schossen in der zweiten Halbzeit Thiago Motta (54.) und der Brasilianer Coutinho (60.), der eingewechselte Joaquin Larrivey schaffte den späten Anschlusstreffer für die Gäste (88.).

Am Dienstag muss Inter in der Champions League zum türkischen Vertreter Trabzonspor.

Im Gegensatz zur Liga liegen die Mailänder im europäischen Wettbewerb mit drei Siegen aus vier Spielen auf Kurs.

Samstag, 19. November

Inter Mailand - Cagliari Calcio 2:1 (0:0)

AC Florenz - AC Mailand 0:0

SSC Neapel - Lazio Rom 0:0

Sonntag, 20. November

FC Bologna - AC Cesena 0:1 (0:0)

Calcio Catania - Chievo Verona 1:2 (0:1)

FC Genua 1893 - Novara Calcio 1:0 (0:0)

Juventus Turin - US Palermo 3:0 (1:0)

FC Parma - Udinese Calcio 2:0 (0:0)

AC Siena - Atalanta Bergamo 2:2 (1:1)

AS Rom - US Lecce 2:1 (1:0)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel