vergrößernverkleinern
Miroslav Klose (r.) erzielte bisher in 113 Länderspielen 63 Tore © imago

Bei der Partie Lazio gegen Milan kreuzen die beiden Top-Torjäger die Klingen. Der Nationalstürmer soll eine lange Serie brechen.

Von Jakob Gajdzik

München - Miroslav Klose und Zlatan Ibrahimovic. Beide Stürmer werden in Italien momentan in einem Atemzug genannt.

Wenn Lazio Rom den AC Mailand empfängt (ab 20.45 Uhr LIVESCORES), dann ist es auch das Duell der beiden "Torkönige", wie die "Gazzetta dello Sport" ankündigte.

Mit 15 Toren führt Ibrahimovic aktuell die Torjägerliste der Serie A an, Klose ist ihm mit elf Treffern dicht auf den Fersen.

Doch während der Schwede sechs seiner Treffer per Strafstoß erzielt hat, ist Klose vom Punkt noch gar nicht angetreten.

Euphorische Presse

Besonders beim als "Il Panzer" bezeichneten deutschen Nationalstürmer überschlagen sich die italienischen Medien bislang mit Superlativen.

Seine beiden Treffer bei Lazios 3:0-Sieg bei Chievo Verona (Bericht) wurden einmal mehr euphorisch gefeiert. (BERICHT: Rom im Bann des Killers)

Lobpreisungen, die Klose in seiner Italien-Zeit bereits gewohnt ist.

Trainer Edoardo Reja ist ebenfalls angetan von den Qualitäten seines Torgaranten.

"Klose ist auf drei, vier Metern nicht zu halten, er macht nie großartige Tore, aber er nutzt den Platz und macht das sehr intelligent", sagte der Lazio-Coach.

[kaltura id="0_2dfdcoid" class="full_size" title="Van Bommel mit der Faust niedergestreckt"]

Lazio-Coach Reja: Klose wertvoller

Im Vergleich zu Ibrahimovic sieht Reja Klose gar als wertvoller an: "Ibrahimovic ist spektakulärer, Klose setzt auf die Mannschaft, er arbeitet für die Gruppe und hilft jedem."

Spektakulär war auf jeden Fall der Treffer von "Ibra" beim 3:0-Erfolg gegen Cagliari, als er einen direkten Freistoß herrlich über die Mauer im Kasten der Gäste unterbrachte.

So exzentrisch der 30-Jährige auch ist, seine individuelle Klasse ist unbestritten.

Bei seinen letzten Stationen Ajax Amsterdam, Juventus Turin, Inter Mailand, FC Barcelona und nun AC Mailand holte der Schwede immer die Meisterschaft, (Auch wenn Juventus die beiden Meisterschaften 2004/2005 und 2005/2006 wegen dem Manipulationsskandal im Nachhinein aberkannt wurden, d.Red.).

Ibrahimovic fühlt sich wohl

So sagte Berater Mino Raiola über seinen Schützling: "Laut Silvio Berlusconi ist Ibrahimovic 150 Millionen Euro wert. Ich bekomme jeden Tag Angebote für ihn und kann nicht garantieren, dass Ibrahimovic für immer bei Milan spielen wird."

Doch Ibrahimovic selbst sieht sich momentan bei den "Rossoneri" bestens aufgehoben:

"Ich fühle mich wohl bei Milan, fühle mich als Leader. Wir haben eine starke Mannschaft mit viel Erfahrung. Ich versuche alles für diese Mannschaft zu geben."

Mit einem Punkt gegen Lazio könnte der Vorjahresmeister nach dem Ausfall der Partie von Tabellenführer Juventus Turin (News) vorübergehend an die Tabellenspitze springen.

Lazio will Anschluss an die Spitze halten

Für Lazio dagegen geht es bei derzeit vier Punkten Rückstand auf Milan fast um die letzte Chance, noch ins Titelrennen einzugreifen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Allerdings muss Klose in der Partie ohne seinen bisherigen Sturmpartner Djibril Cisse antreten, der in der Wintertransferperiode überraschend zu den Queens Park Rangers nach England wechselte. (486320DIASHOW: Die internationalen Wechsel)

Letzter Sieg 1998

Der letzte Sieg gegen Milan ist zudem bereits 14 Jahre her, als der Verein 1998 mit Lazio-Helden wie Alessandro Nesta, Dejan Stankovic, Pavel Nedved oder Roberto Mancini die "Rossoneri" in die Knie zwang.

Sollte Klose auch dieser Serie brechen, ist ihm die nächste Helden-Stufe garantiert.

Und die Scudetto-Träume in der Hauptstadt würden neue Nahrung erhalten.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel