vergrößernverkleinern
David Beckham (l.) ist eigentlich nur bis zum 8. März an den AC Mailand ausgeliehen © getty

Der Superstar hat sich zum Verbleib in Mailand entschlossen. Seine Anwälte versuchen, den Vertrag in L.A. aufzulösen.

Mailand - Englands Superstar David Beckham will beim italienischen Renommierklub AC Mailand bleiben und nicht mehr zu seinem Stammverein Los Angeles Galaxy zurückkehren.

"Ich habe den Wunsch geäußert in Mailand zu bleiben und hoffe, dass sich die Vereine einigen", sagte der englische Nationalspieler, der ursprünglich am 8. März wieder nach Kalifornien zurückkehren sollte.

Ein Juristen-Team Beckhams unter der Leitung von Simon Fuller sucht offenbar schon nach Wegen, um den Vertrag mit dem Team aus der US-Profiliga MLS aufzulösen.

Im Gespräch ist angeblich eine Ablöse von fünf Millionen Euro.

Milan will dem 33-jährigen Beckham einen Vertrag bis 30. Juni 2011 anbieten, dieser soll per annum mit vier Millionen Euro netto dotiert sein. Dies berichtet die "Gazzetta dello Sport".

Galliani "eher skeptisch"

"Beckhams Anwälte sprechen mit Los Angeles Galaxy. Wenn der Verein bereit ist, einen Transfer zu diskutieren, dann wären wir sehr erfreut, zu verhandeln", sagte Milans Vizepräsident Adriano Galliani.

"Es gibt zwar nicht viele Chancen, dass Beckham in Mailand bleibt, doch wir werden bis zuletzt versuchen, ihn hier zu halten. Man kann Verträge ändern. Vom Herzen her bin ich optimistisch, vom Verstand her eher skeptisch", sagte Galliani.

"Ich hoffe, dass Los Angeles Galaxy seine Meinung ändert, wir werden alles Mögliche in diese Hinsicht tun. Wir sprechen mit Beckhams Rechtsanwälten und sehen, was wir tun können", so Galliani weiter.

Auch Victoria mag Mailand

Er dementierte Spekulationen, wonach Milan 15 Millionen Euro für Beckham bieten wolle. "Das ist pure Phantasie", entgegnete Galliani.

Beckhams Verbleib in Mailand würde auch dessen Ehefrau Victoria begrüßen: "Ich verstehe nichts von Fußball, doch ich bin zufrieden, weil David beim AC Mailand zufrieden ist. Es gibt keinen Grund, um Mailand nicht zu schätzen: Die Stadt ist voller Energie und Leidenschaft."

Starker Einstand in der Serie A

Beckham hatte nach seinem starken Einstand in der Serie A zuletzt immer wieder durchblicken lassen, möglicherweise ganz in Europa bleiben zu wollen. Eigentlich hatte er sich nur bis zum Beginn der Saison in den USA bei Milan fit halten wollen.

Doch nach zwei Toren und zwei Torvorlagen haben Beckham und auch die Milan-Verantwortlichen Geschmack auf mehr bekommen. "Mit David wäre die Aufholjagd im Titelrennen leichter", frohlockt bereits Trainer Carlo Ancelotti.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel