Lazios Nationalspieler verliert das Derby und den Anschluss. Inter überrollt Sassuolo und feiert ein Comeback.

[kaltura id="0_2b3ajfyj" class="full_size" title=""]

Rom - Bittere Pleite für Miroslav Klose:

Der deutsche Nationalspieler verlor mit Lazio Rom in der italienischen Serie A das prestigeträchtige Stadtderby gegen AS Rom 0:2 (0:0) und damit vorerst auch die Tabellenspitze aus den Augen. (DATENCENTER: Serie A)

Vom Platz an der Sonne grüßte Lazios erfolgreicher Lokalrivale zumindest bis zum Schlagerspiel zwischen dem AC Mailand und Borussia Dortmunds Champions-League-Bezwinger SSC Neapel (ab 20.45 Uhr LIVESCORES).

Die Roma hat zwei Punkte Vorsprung auf Inter Mailand.

Der frühere Champions-League-Sieger versüßte seinem Präsidenten Massimo Moratti den bevorstehenden Abschied durch ein Schützenfest mit dem 7:0 (3:0) beim weiter punktlosen Schlusslicht Sassuolo Calcio.

Florenz siegt ohne Gomez

Gleichauf mit Inter belegen der AC Florenz (ohne den verletzten Mario Gomez 2:0 bei Atalanta Bergamo) und Titelverteidiger Juventus Turin nach seinem 2:1 (2:1) gegen Hellas Verona die weiteren Plätze im oberen Tabellenviertel (Bericht: Drama um Gomez).

Klose und Lazio durften sich bis Mitte der zweiten Halbzeit Hoffnungen auf einen Erfolg im Stadtduell machen.

Doch nachdem Federico Balzaretti (63.) die Roma in Führung gebracht und Lazio Goncalves Andre Dias acht Minuten vor Spielschluss per Platzverweis verloren hatte, konnte Kloses Team nichts mehr entgegensetzen.

Randale nach dem Derby

Adem Ljalic beseitigte in der Nachspielzeit per Strafstoß die letzten Zweifel am vierten Sieg der Roma im vierten Saisonspiel.

Lazio fiel sechs Punkte hinter dem Lokalrivalen auf den achten Rang zurück. Im Anschluss an die Partie kam es zu Ausschreitungen zwischen Hooligans beider Klubs. Italienische Medien berichten von mehreren Verletzten, sieben Personen wurden von der Polizei festgenommen.

Balotelli trifft und fliegt

Unterdessen feierte Neapel den ersten Ligasieg beim AC Mailand seit April 1986, damals hatte Diego Maradona noch getroffen.

Miguel Angel Britos (6.) und Gonzalo Higuain (54.) trafen für den SSC. Zudem verschoss Mario Balotelli für Mailand nach 22 erfolgreichen Versuchen den ersten Strafstoß seiner Profikarriere, Pepe Reina parierte (61.).

Danach traf Balotelli in der Schlussminute noch zum Anschluss und sah nach Schlusspfiff zudem die Gelb-Rote Karte.

Inter mit Schützenfest

Neapels Platz eins in Reichweite hat derweil Inter.

Die Lombarden begingen das Jubiläum ihres 2700. Spiels in der Serie A standesgemäß mit einem Kantersieg.

Das Team von Trainer Walter Mazzari gewann bei Aufsteiger Sassuolo Calcio souverän mit 7:0 (3:0).

Milito mit Doppelpack-Comeback

Stürmer Diego Milito, der nach seinem Kreuzbandriss vor sieben Monaten sein Comeback feierte, gelang beim Auswärtssieg über das punktlose Tabellenschlusslicht sogar ein Doppelpack (64. und 83. Minute).

Die weiteren Treffer erzielten Stürmer Rodrigo Palacio (7.), der Franzose Saphir Taider (23.), Raffaele Pucino mit einem Eigentor (23.) sowie die argentinischen Nationalspieler Ricardo Alvarez (54.) und Esteban Cambiasso (75.).

Da freute sich auch Massimo Moratti, der in der neuen Woche nach 18-jähriger Amtszeit seine Anteile am früheren Champions-League-Sieger für 250 Millionen Euro an den indonesischen Investor Erick Thohir verkaufen und nach Unterzeichnung der Verträge als Präsident zurücktreten will.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel