Der italienischen Profi-Fußball spaltet sich: Die Klubs der Serie A gründeten eine neuen Liga und kündigten damit der Serie B die Solidargemeinschaft auf.

Die neue Liga wird im Juli 2010 starten. Voraussetzung ist aber noch die Bestätigung durch den italienischen Verband FIGC.

"Wir wollen, dass die Spitzenklubs wieder auf internationalem Niveau glänzen", begründet Maurizio Beretta in der "Gazzetta dello Sport" die Maßnahme, die helfen soll, die Klubs zu sanieren.

"Dies wird auch der Serie B guttun", der neue Liga-Präsident.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel