Der AC Mailand will in Zukunft offenbar mit dem Emir von Dubai kooperieren.

Milan-Besitzer Silvio Berlusconi führt laut "Gazzetta dello Sport" bereits Verhandlungen mit Mohammed Bin Rahid Al Moktoum, der angeblich mit 500 Millionen Euro als Aktionär in den Verein einsteigen will.

Der Emir soll mit seiner im Immobilienbereich aktiven Gesellschaft einen Klubanteil von 35% übernehmen und sich am Bau eines neuen Stadions beteiligen. Mit diesem Deal könnte Berlusconi die Schulden seines Vereins abbauen und den Erwerb neuer Spieler finanzieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel