Die Tage von Claudio Ranieri als Trainer von Juventus Turin sind gezählt: Nach dem mageren 2:2 gegen Atalanta Bergamo zogen die Klub-Verantwortlichen die Notbremse und warfen den seit längerer Zeit umstrittenen Coach raus.

Juventus liegt derzeit auf dem dritten Platz der Tabelle, hat aber die angepeilte direkte Qualifikation für die Champions League noch nicht sicher.

In den beiden letzten Saisonspielen soll der ehemalige "Juve"-Spieler Ciro Ferrara die Mannschaft betreuen. Ein Trainer für die neue Saison steht noch nicht fest.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel