Der von Juventus Turin entlassene Claudio Ranieri will seinen Verein verklagen. Laut der Zeitung "La Repubblica" verlangt der 57-Jährige die Zahlung von 1,5 Millionen Euro als Abfindung.

Der italienische Rekordmeister wies darauf hin, dass der Trainer nicht entlassen, sondern lediglich seines Amtes enthoben worden sei. Daher will der Klub dem Coach sein normales Gehalt zahlen, bis er einen neuen Job gefunden hat - notfalls bis Ende des Vertrags im Juni 2010.

Zum Interims-Coach wurde der bisherige Jugendtrainer Ciro Ferrara befördert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel