Der zurückgetretene Kapitän Paolo Maldini hat seinen Klub AC Mailand für den Verkauf von Mittelfeldstar Kaka an Real Madrid scharf kritisiert.

"Milan hat noch nie einen seiner stärksten Spieler verkauft. Das ist eine epochale Wende für den Klub", sagte der italienische Rekord-Nationalspieler, der am Ende der vergangenen Saison seine Karriere beendet hat.

Ohne den Brasilianer, der für 65 Millionen Euro nach Madrid gewechselt ist, sieht Maldini keine Chancen für die Rossoneri, in der nächsten Saison die Champions League zu gewinnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel