Der AC Mailand setzt den Rotstift an: Nach dem Verkauf des brasilianischen Stars Kaka für 65 Mio. Euro an Real Madrid will der 17-malige italienische Meister laut "Gazzetta dello Sport" die Ausgaben für die Gehälter um 30 Prozent reduzieren. Das wäre eine Ersparnisse von über 45 Mio. Euro. Alleine der Brasilianer Kaka soll pro Saison 20 Mio. Euro brutto kassiert haben.

Nun ist Kakas Landsmann Ronaldinho mit 8 Mio. Euro netto pro Saison der Top-Verdiener beim AC, gefolgt von Andrea Pirlo mit 6,5 und Clarence Seedorf mit 5 Millionen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel