Der FC Bologna wird den umstrittenen und verurteilten Sportmanager Luciano Moggi nicht als Berater verpflichten.

"Moggi wird keine Rolle im Klub übernehmen", sagte Klub-Präsidentin Francesca Menarini und widersprach damit Medienberichten, nach denen der mit einer Berufssperre belegte Moggi ihr persönlicher Berater werden sollte.

Zuvor hatte sich unter anderem der italienische Fußball-Verband (FIGC) gegen eine Comeback des für fünf Jahre gesperrten Sportmanagers Luciano Moggi ausgesprochen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel