Der Transfer des brasilianischen Nationalspielers Kaka zu Real Madrid hat anscheinend eklatante Auswirkungen auf den Dauerkartenverkauf des italienischen Erstligisten AC Mailand.

Der Klub vermeldete bei den Anfragen für die neue Saison einen starken Einbruch. Bisher seien lediglich 1.000 Dauerkarten veräußert worden, ein Negativrekord in der Geschichte des Vereins.

In der vergangenen Spielzeit hatte Milan noch 42.822 Dauerkarten verkauft. In den 90er Jahren war ein Rekord von 70.000 verkauften Saisontickets aufgestellt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel