Im Prozess wegen des Mordes an Lazio-Fan Gabriele Sandri im November 2007 hat die Staatsanwaltschaft der toskanischen Stadt Arezzo 14 Jahre Haft für den Polizisten Luigi S. gefordert.

Der Beamte hatte den 27-Jährigen Sandri auf einer Autobahnraststätte unweit von Arezzo erschossen. Der Angeklagte beteuerte jedoch vor Gericht, der tödliche Schuss habe sich versehentlich aus seiner Dienstwaffe gelöst.

Er habe erst einen Warnschuss in die Luft abgegeben, der zweite Schuss habe sich beim Laufen gelöst. Er habe "auf niemanden gezielt".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel