Der italienische Fußballverband setzt ein Zeichen im Kampf gegen Hooligans.

Um überhaupt ein Auswärtsspiel ihres Klubs anschauen zu können, brauchen die Fans der Serie-A ab dem 1. Januar 2010 eine Fankarte. Man erhofft sich dadurch, gewaltbereite Fans abzuschrecken und schneller identifizieren zu können.

"Anhänger werden nur dann auswärts mit ihrem Team mitfahren können, wenn sie die Fankarte besitzen", sagte Italiens Innenminister Roberto Maroni.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel