Einige italienische Klubs rebellieren gegen die Fankarte und warnen vor einer Kriminalisierung der Tifosi.

Nach einem wegen der dauernden Randale in den Fußball-Stadien gefassten Beschluss des italienischen Innenministeriums müssen Anhänger künftig eine spezielle Karte besitzen, um Auswärtsspiele ihres Vereins besuchen zu dürfen.

"Die Fankarte erinnert an faschistische Methoden. Sie ist eine Maßnahme, die die Freiheit der Fans gefährdet", sagte der Präsident von US Palermo, Maurizio Zamparini, der "Gazzetta dello Sport".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel