Italiens Rekordmeister Juventus Turin hat Meldungen über ein Interesse am Schalker Abwehrspieler Rafinha dementiert.

Juve-Sportdirektor Alessio Secco widersprach am Donnerstag Medienberichten, nach denen Verhandlungen über einen Wechsel des Brasilianers von Schalke 04 zu Juventus im Gange seien.

"Rafinha ist kein EU-Bürger und wir haben keine Plätze zur Verfügung. Wir werden ihn nicht kaufen", sagte Secco.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel