Claudio Ranieri, neuer Trainer des AS Rom, will den sportlich wie finanziell angeschlagenen italienischen Traditionsklub mit harter Hand zurück in die Erfolgsspur führen.

"Die Spieler brauchen einen Tritt in den Hintern, sie müssen sofort reagieren. Vielleicht hat der ein oder andere hier die Überzeugung verloren", sagte Ranieri, der das Amt erst am Dienstagabend vom zurückgetretenen Luciano Spalletti übernommen hatte.

Die Roma rangiert nach zwei Niederlagen an den ersten beiden Spieltagen der Serie A den letzten Tabellenplatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel