Etwa 500 aufgebrachte Anhänger haben gegen die Führung des italienischen Serie-A-Klub AS Rom protestiert.

Vor dem Trainingsgelände warfen sie Rauchbomben und Knallkörper. Zudem hielten die Fans Schilder mit Aufschriften wie "Genug ist genug", und "Rosella muss weg" in die Höhe.

Präsidentin Rosella Sensi wird von den Anhängern vor allem für den schlechten Saisonstart mit zwei Niederlagen verantwortlich gemacht.

Die Tifosi sind enttäuscht, dass es trotz des Verkaufs von Alberto Aquilani nach Liverpool keine prominenten Neuzugänge gab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel