Christian Vieri zieht vor Gericht. Der 37-jährige Vieri verlangt vom italienischen Meister Inter Mailand 9,25 Millionen Euro Entschädigung und von der Telecom Italia weitere 12 Millionen Euro. Die Lombarden hatten gestanden, Vieri in den vergangenen Jahren bespitzelt zu haben.

Die Rechtsanwälte des Angreifers wollen Inters Klubchef Massimo Moratti und den stellvertretenden Vereinspräsidenten Rinaldo Ghelfi als Zeugen vorladen. Moratti wird am 22. Oktober vor Gericht aussagen müssen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel