Der Präsident des SSC Neapel, Aurelio De Laurentiis, will das San Paolo-Stadion in Neapel kaufen und es in eine hoch moderne Arena umwandeln.

Der Filmunternehmer, der den Verein 2004 übernommen hat, will von einem in Italien neu verabschiedeten Gesetz profitieren, mit dem die bisher im Besitz der Gemeinden stehenden Stadien privatisiert werden sollen.

"Meine Architekten zeichnen schon seit sieben Monaten ein neues San Paolo-Stadion. Auf der bestehenden Struktur will ich eine neue Arena errichten", so der Unternehmer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel