Wütende Ultras haben im Trainingslager von Lazio Rom gegen die Mannschaft protestiert.

Die Ultras skandierten lautstark gegen den Klub-Präsidenten Claudio Lotito, die Spieler und Trainer Davide Ballardini.

Der Protest der Lazio-Fans vor dem Spiel gegen US Cagliari richtete sich gegen die schwachen Leistungen der Mannschaft. Der Unmut traf vor allem Lotito, dem vorgeworfen wurde, nicht genug in neue Spieler investiert zu haben.

Um die Tumulte beizulegen, verhandelte Kapitän Tommaso Rocchi mit den aufgebrachten Ultras.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel