Inter Mailand ist im italienischen Fußball weiterhin das Maß aller Dinge und strebt dem fünften Titel in Serie entgegen.

Das Team von Trainer Jose Mourinho feierte durch das 2:0 (0:0) bei AS Livorno den neunten Sieg im elften Spiel und baute den Vorsprung an der Tabellenspitze auf sieben Punkte aus.

Dabei profitierte Inter auch von den Ausrutschern der Konkurrenz. Juventus Turin verlor bereits am Samstag trotz einer 2:0-Führung mit 2:3 (1:0) gegen den SSC Neapel.

Sampdoria Genua verpasste schließlich am Sonntag durch ein 0:0 gegen AS Bari den Sprung auf Platz zwei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel