David Trezeguet, französischer Torjäger des in Diensten des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin, fällt nach zwei Knie-Operationen voraussichtlich vier Monate aus.

Als Folge einer Blessur, der sich der Nationalspieler beim 1:0 im Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg zugezogen hatte, musste der 30-Jährige am rechten Knie operiert werden.

Die Ärzte nutzten die Gelegenheit, auch einen Eingriff am linken Knie vorzunehmen, um Sehnenprobleme zu beheben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel