Tausende von Fußball-Anhängern haben am Samstag in Rom gegen die Einführung der sogenannten Fankarte protestiert. Mit der Karte, die den Zugang der Tifosi zu den Stadien regeln soll, will die Regierung die Gewalt rund um die Stadien bekämpfen.

Dutzende von Polizisten kontrollierten die Demonstration, die insgesamt friedlich verlief. Ab dem 1. Januar 2010 werden Anhänger ihre Mannschaft nur dann auswärts begleiten können, wenn sie die Fankarte besitzen.

Die Maßnahme soll es leichter machen, Unruhestifter zu identifizieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel