Die Anti-Doping-Staatsanwaltschaft des Nationalen Olympischen Komitees von Italien CONI hat eine dreimonatige Sperre für zwei Sportmediziner von Juventus Turin beantragt.

Die Ärzte werden beschuldigt, die Vorgaben nicht vollständig berücksichtigt zu haben, die bei der Einnahme verbotener Substanzen zu therapeutischen Zwecken vorgeschrieben sind.

Die Strafforderung steht in Zusammenhang mit dem Fall von Fabio Cannavaro, der im August positiv auf Cortison getestet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel