Die rassistischen Sprechchöre der Fans von Juventus Turin gegen den dunkelhäutigen italienischen Junioren-Nationalspieler Mario Balotelli von Inter Mailand beim Champions-League-Spiel bei Girondins Bordeaux (0:2) beschäftigen jetzt auch die UEFA und die italienische Justiz.

Der Verband wartet auf den Bericht des spanischen Schiedsrichters Iturralde Gonzalez und des UEFA-Delegierten.

Juventus droht wegen der Sprechchöre eine Geldstrafe von 20.000 Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel