Inter Mailands dunkelhäutiger Jungstar Mario Balotelli ist beim Spiel Juventus-Inter (2:1) erneut rassistisch beleidigt worden.

Im Laufe des Spiels ertönten wiederholt rassistische Sprechchöre gegen den 19-jährigen Stürmer. Dabei hatte Juve-Präsident Jean-Claude Blanc an die Tifosi der "Alten Dame" für ein korrektes Verhalten beim Spiel gegen den Tabellenführer plädiert.

Die Aufforderung fiel ins Leere. Juventus droht wegen erneut eine Geldstrafe. Erst vor zwei Wochen war der Klub mit einer ersten Strafe von 20.000 Euro belegt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel