Startrainer Jose Mourinho von Inter Mailand hat zugegeben, nach dem Spiel gegen Atalanta Bergamo einen Journalisten beleidigt zu haben.

"Es stimmt, ich habe den Journalisten beschimpft, aber es hat keinen physischen Angriff gegeben", sagte Mourinho nach Angaben der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" am Mittwoch.

Mourinho entschloss sich zu dem Schritt, nachdem mehrere Sportjournalisten am Dienstag angekündigt hatten, aus Protest die Pressekonferenz vor dem Liga-Spiel gegen Livorno Calcio am Mittwochabend zu boykottieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel