Trainer Ciro Ferrara muss bei Juventus Turin offenbar um seinen Job bangen.

Nach Medienberichten wurde dem Italiener eine Frist von zwei Spielen eingeräumt, um auf die Erfolgsspur zurück zu finden.

Eine weitere Niederlage in den anstehenden Spielen in Parma und danach gegen den AC Mailand würde für den Coach wohl den Rauswurf bedeuten.

Als Nachfolger Ferraras ist trotz Dementis weiterhin der Niederländer Guus Hiddink im Gespräch.

Derzeit steht Juve mit neun Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Inter Mailand auf Platz drei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel