Die Serie A hat wieder mit einem Zuschauerschwund zu kämpfen. Nach drei Jahren leichten Wachstums ist seit Beginn dieser Saison die Zahl der Besucher gesunken.

Im Vergleich zum Jahr 1999 betrug der Zuschauerrückgang in der ersten Saisonhälfte laut "La Repubblica" 6000 Fans.

Lediglich 24.408 Zuschauer wurden seit Saisonbeginn pro Spiel verzeichnet, 2002/2003 waren es noch 25.455.

Der AC Mailand hat gegenüber 1999 25 Prozent seiner Zuschauer verloren, beim AC Florenz betrug der Rückgang 20 Prozent, bei Tabellenführer Inter Mailand fünf Prozent.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel