Russlands Nationaltrainer Guus Hiddink ist bei den europäischen Spitzenklubs offenbar weiter begehrt.

Wie mehrere italienische Medien berichten, soll Rekordmeister Juventus Turin dem Niederländer ein Vertragsangebot mit einem Brutto-Jahresgehalt von zehn Millionen Euro gemacht haben.

Juves derzeitiger Coach Ciro Ferrara steht seit dem Champions-League-Aus gegen den FC Bayern und der 1:2-Niederlage gegen den Tabellenletzten Catania Calcio unter Beschuss.

Juventus hat als Dritter der Serie A den Anschluss auf Inter Mailand vorerst verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel