Italiens Nationaltrainer Marcello Lippi winkt nach Ende der Weltmeisterschaft in Südafrika im Juli der Präsidenten-Posten bei seinem ehemaligen Klub Juventus Turin.

Nach Angaben der Mailänder Tageszeitung "Il Giornale" will Juves Geschäftsführer Jean Claude-Blanc dem 61-jährigen Lippi die Präsidentschaft des Turiner Vereins anbieten.

Lippi hatte Juventus von 1994 bis 1999 und von 2001 bis 2004 trainiert. Der Weltmeister-Coach von 2006 war im vergangenen Jahr wieder zum Trainer der Squadra Azzurra ernannt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel