Luca Tonis Debüt beim neuen Verein AS Rom ist misslungen. Zunächst musste der Stürmer, der in der Winterpause vom FC Bayern in die italienische Hauptstadt gewechselt war, im Auswärtsspiel in Cagliari auf der Bank Platz nehmen.

Von dort aus sah er, wie Roma durch einen Elfmeter von Pizarro (52.) und ein Treffer von Perrotta (65.) in Führung ging.

In der 80. Minute wurde Toni dann schließlich für Vucinic eingewechselt. Auf dem Platz musste er dann miterleben, wie Cagliari durch einen Doppelschlag von Conti und Lopez in der Schlussminute noch zum Ausgleich kam.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel