Der schon mehrfach von gegnerischen Fans rassistisch beleidigte italienische U21-Nationalspieler Mario Balotelli ist von der nationalen Fußball-Liga zu einer Geldstrafe von 7000 Euro verurteilt worden.

Der 19-jährige vom Serienmeister Inter Mailand hatte nach dem 1:0 bei Chievo Verona am Mittwoch, bei dem der dunkelhäutige Stürmer erneut Opfer von rassistischen Schmähgesängen geworden war, erklärt, er sei von den Fans Veronas "angewidert".

Der Gastgeber wurde für die Ausrufe seiner Fans nicht belangt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel