Nach dem Angriff eigener Anhänger auf die Spieler versinkt der italienische Zweitligist FC Turin jetzt auch sportlich im Chaos.

Der Verein, dessen Spieler nach einer Attacke von Hooligans unter Polizeischutz gestellt worden waren, trennte sich nach der 0:2-Niederlage gegen Cittadella von Trainer Mario Beretta.

Nachfolger wird dessen Vorgänger Stefano Colantuono, der am 29. November entlassen worden war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel