Italiens Rekordmeister Juventus Turin ist nach neuerlichen rassistischen Sprechchören seiner Fans von der Liga am Montag zu einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro verurteilt worden.

Die Juve-Anhänger waren bei der 0:1-Niederlage gegen Chievo Verona zum wiederholten Mal gegen den dunkelhäutigen Teamstürmer Mario Balotelli von Meister Inter Mailand ausfällig geworden.

Die Strafe wurde auch verhängt, weil Juve-Fans mit einem Laserstrahl den Chievo-Tormann geblendet hatten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel